Thomas Oppermann auf Kurzbesuch in Rorschach

Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, besuchte gestern die Kunstausstellung Würth in Rorschach. Empfangen wurde er von Roman Fust (Geschäftsführer Würth Finance), Barbara Rohner (Leiterin Forum Würth) sowie Stadtpräsident und Nationalrat Thomas Müller. Thomas Oppermann war von 1998 bis 2003 niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur. Seit 2005 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages, wo er von 2013 bis September 2017 Vorsitzender der SPD-Fraktion war. Seit Oktober 2017 ist Thomas Oppermann Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Der Kurzbesuch in der Schweiz war privat. „Aber solche Treffen ausserhalb des Protokolls sind jeweils eine gute Gelegenheit, gegenseitiges Verständnis für unterschiedliche Standpunkte zu schaffen“, sagte Stadtpräsident und Nationalrat Thomas Müller. Das Beitragsbild zeigt von links nach rechts Roman Fust, Thomas Oppermann, Barbara Rohner, Thomas Müller. (Text/Bild: pd)