Rorschach hat einen kreativen Schatz mit viel Potential

Der gestrige Tag der offenen Türen im 1000 m2-Gebäude an der Mariabergstrasse liess für einmal den berühmten Blick hinter die Kulissen zu. Interessierten wurde schnell klar, welche grosse Kreativität in diesen Räumlichkeiten noch bis August 2020 untergebracht ist. Hier ein kleiner Querblick, der auch nicht den Anspruch hat, vollständig zu sein. Jeweils unter dem Bild ist der Link zum jeweiligen Anbieter.

Patrick Benz, Steinbildhauer EFZ, Rorschach

Lebens-Energie-Quellen, Ute Ritter, Rorschach

Patrick Peyrot, Rorschach

Beratung im Sturm, Jeanette Herzog, Rorschach

Macherstube, Rorschach

Lern Etwas, Rorschach

Patrik Muchenberger, Rorschach

Vespa-Club, Rorschach

Und für die musikalische Auflockerung sorgten „Never 2“

Von besonderem Interesse waren natürlich die Ausführungen von Isa Stürm, die skizzierte, wie unter Umständen die Neugestaltung dieses Areals einmal aussehen könnte. Die hier gezeigten Blickwinkel aus das Modell und Planansichten haben aber noch keinen verbindlichen Charakter, da die offizielle Baueingabe erst demnächst erfolgen wird. Aber es war Isa Stürm wichtig zu betonen, dass hier bezahlbare Mietwohnungen entstehen sollen.

Der geplante Neubau ist hier grün markiert.