Mit weiterer Visualisierung den Anschluss verhindern

Der Verein „kein 3. Autobahnanschluss“ hat soeben nachstehende Medienmitteilung verschickt:

„Strassenschlucht statt Pflegeheim

Voraussichtlich am 17. November 2019 wird in den Gemeinden Rorschach und Goldach über den geplanten zusätzlichen Autobahnanschluss abgestimmt. Die Bevölkerung ist äussert schlecht über die Behördenabsichten informiert. So wissen viele nicht, dass der Neubau des Pflegeheims Helios abgerissen werden soll. Der Verein «kein 3.autobahnanschluss» zeigt in einer Visualisierung die möglichen Auswirkungen. Das Projekt Rorschach Plus wurde in einem umfassenden Papier vorgestellt, ergänzt mit einer Vernehmlassung. Im Abschnitt Blumenfeldstrasse / Industriestrasse wurden verschiedene Lösungen untersucht. Am Schluss wurde die Variante gewählt, in welcher der Neubau des Pflegeheimes Helios abgebrochen werden muss. Diese Variante wurde als Bestvariante bezeichnet, der Entscheid aber nicht nachvollziehbar begründet.

Widerstand wegkaufen

Das Pflegeheim Helios ist bei jeder Variante vom Autobahnanschluss direkt betroffen. Es war auch den Behörden klar, dass diese Institution den Bau dieser Strasse vor ihrer Haustüre nicht kampflos hinnehmen würde. Somit gab es die Möglichkeit mit dieser Opposition umzugehen oder den Widerstand weg zu kaufen. Die Projektverantwortlichen haben sich scheinbar für’s zweite entschieden. So ist geplant, den Neubau des Pflegeheims einer Strassenschlucht zu opfern. Die Zerstörung dieses Baus kostet Millionen – bezahlt mit Steuergeldern.
Der Verein «kein3.autobahnanschluss» möchte mit einer Visualisierung die Bevölkerung auch über diese Absicht wirkungsvoll informieren und die Diskussion über dieses Projekt weiterführen. Ab nächstem Wochenende wird die ergänzende Visualisierung über verschiedene Medien veröffentlicht.“ (pd/lr/fg)

Ist-Situation

Visualisierung




Kommentar hinterlassen zu "Mit weiterer Visualisierung den Anschluss verhindern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*