Beherzter Einsatz für das Rorschacher Schwanennest

Beherzter Einsatz für das wohl berühmteste Schwanennest der Stadt Rorschach. Von links Leo Schmid, Mirko Calderara und Pascal Rubin.

 

Auch wenn man wenig Ahnung von Schwanennestern hat war heute kurz vor Mittag vielen beim Arion klar, dass die starke Bise dem dortigen Schwanennest wahrscheinlich nicht gut bekommt. Das dachte sich auch der Rorschacher Pascal Rubin von der hiesigen Gartenbaufirma und entschloss zu einer spontanen Schutzaktion. Zusammen mit Wildhüter Mirko Calderara und Polizist Leo Schmid haben sie grosse Blöcke vor das Nest gesetzt, die die Wucht der Wellen brechen sollen. Der Schwan brütet immer noch seine 7 Eier aus, hat aber während der Aktion vorübergehend das Nest verlassen – blieb aber immer in Sichtweite. Die Bise soll am Nachmittag noch an Intensität zunehmen. Mal schauen, wie weit diese spontane Rettungsaktion der Sache dienlich war. Das Ganze zog auch innert kürzester Zeit viel Publikum an und die 3 Initianten hatten den Applaus nach Beendigung auf sicher. Unten sieht man noch Bilder, die vor dem Start dieser Aktion aufgenommen wurden.




Kommentar hinterlassen zu "Beherzter Einsatz für das Rorschacher Schwanennest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*