SPL 2-Damen gewinnen das Bodensee-Derby

Vergangenen Sonntag kam es in der Goldacher Wartegghalle zur Reprise des Bodensee-Derbys HC GoRo gegen HC Arbon. Nachdem Arbon das Heimspiel letzten September noch gewinnen konnte, revanchierten sich die GoRo-Frauen diesmal mit einem denkbar knappen 24:23 Sieg.

 Das Heimteam erwischte klar die bessere Startphase. Arbon konnte zwar das 1:0 erzielen und dies auch 4 Minuten halten, danach aber über die gesamte Spielzeit nie mehr in Führung gehen. Nach einer knappen Viertelstunde hatte das Heimteam bereits mit 7:3 vorgelegt. Es war Derby-Stimmung in der gut gefüllten Halle, was zu einer tollen Atmosphäre auf den Zuschauerrängen führte, jedoch auch die Nervosität beider Mannschaften förderte. Die Heimmannschaft beging zu viele technische Fehler, wobei die Gäste dafür regelmässig im Abschluss sündigten. In der ersten Halbzeit war der HC GoRo die Mannschaft, die mit diesen Umständen vielleicht etwas besser zurechtkam und somit mit einer 3-Tore-Führung in die Pause ging.

Der zweite Durchgang war dann von deutlich weniger Fehlern und Fehlwürfen geprägt. Beiden Mannschaften gelangen wesentlich mehr Torabschlüsse. In einem stetigen Auf und Ab vermochte GoRo den Vorsprung immer zwischen einem und vier Toren zu halten. Am Ende der Partie, die sehr intensiv geführt wurde, die Emotionen auf beiden Seiten immer wieder hochkochten aber auf dem Feld stets fair verlief, wurde es noch einmal unnötig spannend. Das Schiedsrichterduo sprach in den letzten zwei Minuten noch drei, äusserst umstrittene, Zeitstrafen aus. Anfangs in doppelter Unterzahl und mit einem Tor Vorsprung griff der HC GoRo ein letztes Mal an. Glücklicherweise traf die letzte Zweiminutenstraffe die Gäste aus Arbon und es galt die letzten 38 Sekunden mit 4 gegen 5 über die Runden zu bringen. 10 Sekunden vor dem Schlusspfiff und bei angezeigtem Zeitspiel, nahm der HC GoRo das Time-Out. Mit fünf verbleibenden Pässen war die Devise klar: dies muss reichen, um ohne Torabschluss die Zeit runter zu spielen. Einmal mehr war der Plan der letzte Stand des Irrtums. 5 Sekunden später war Arbon in Ballbesitz und startete den Konter. Mit viel Glück für das Heimteam landete der Gegenstosspass aber hinter der Grundlinie und der HC Goldach-Rorschach feierte den Heimsieg im Derby gegen die Nachbarn aus Arbon.

 

Am kommenden Samstag reist das Damen 1 zum Vorrundenabschluss nach Nottwil zum direkten Tabellennachbarn, den Spono Eagles II. Durch den gestrigen Sieg konnten die Eagles um einen Zähler überholt werden. Am Samstag setzen die Damen des HC GoRo nun alles daran, dass sich daran nichts mehr ändert und sie die im Februar beginnende Abstiegsrunde mit gutem Gefühl in Angriff nehmen können. (Text/Bilder: nb)