Romanbiografie über Giovanni Segantini im Würth Haus

Auf rund 400 Seiten nimmt Asta Scheib Interessierte mit in die Welt des Malers Giovanni Segantini. In die ganz eigene Welt eines grossen Künstlers. Es wird erzählt von Entbehrung und Elend, auch von einem glanzvollen Aufstieg des Malers, der zu seinen Lebzeiten weltberühmt war. „Kommen Sie mit in die Strassen von Mailand und in die atemberaubend schöne Schweizer Bergwelt, die Segantini so sehr liebte. Folgen Sie Segantini auf seinem Weg vom realistischen Symbolismus über frühe Freilichtmalerei hin zu dem von ihm initiierten Divisionismus“, heisst es in der Vorschau. Die Lesung von Asta Scheib findet am kommenden Freitag, 30. November, um 19 Uhr statt. Details findet man hier. Anmelden kann man sich unter rorschach@forum-wuerth.ch

Würth Haus Rorschach ist Rorschacher Echo-Partner.