HC GoRo: 6 Heimspiele: 3 Siege – 3 Niederlagen

Den Auftakt zum Heimspiel-Wochenende machten am Freitagabend die Junioren der U19, die den SV Fides zu Gast hatten. Nach dem ersten Viertel konnte man durchaus von einer ausgeglichenen Partie sprechen. Fides konnte immer wieder vorlegen doch GoRo liess sich nicht abschütteln und blieb, bis zum letzten Ausgleich des Spiels, 8:8 in der 17. Minute, am Gegner dran. Ab diesem Zeitpunkt setzte sich Fides jedoch immer deutlicher ab und man ging beim Stand von 11:16 in die Pause. Danach ging es in ähnlichem Stil weiter und die Mannschaften trennten sich mit einem 27:31.

Am Samstag dann, machten die FU14 Juniorinnen den Anfang. Sie empfingen die BSG Vorderland. Die GoRo- Mädels hätten gerne die Fortschritte, die sie gemacht haben, in erzielten Toren ausdrücken, doch gegen die überlegenen Juniorinnen von Heiden hatten sie so gut wie keine Chance. So mussten sie eine deutliche Niederlage von 10:26 hinnehmen. Um 14:45 Uhr trafen die U15-Junioren, bei ihnen fehlten einmal mehr alle 6 Spieler die bei der OHA im Kader stehen, auf den TV Teufen. Den Jungs gelang der Start in die Partie gut. Sie konnten die Gegner von Beginn weg jeweils mit ein bis zwei Toren auf Abstand halten und beim Stand von 14:12 die Seiten wechseln. Nach der Pause spielten sich die GoRo-Jungs so richtig in Fahrt und so ergab sich beim Schlusspfiff der verdiente 29:17 Sieg.

Im Anschluss stand die Partie der zweiten Frauen-Mannschaft gegen den SV Fides auf dem Programm. Nach nur einem Sieg in vier Spielen hofften die GoRo-Frauen diesmal gegen den Tabellennachbarn punkten zu können. Doch der Spielverlauf gestaltete sich nicht wie erhofft. Fides distanzierte die Gastgeberinnen zeitweise mit 11 Toren und liessen ihnen kaum Chancen das Spiel an sich zu reissen. Letztendlich trennten sich die Mannschaften beim Stand von 21:30.

Vom Herren-Fanionteam erwartete man in der folgenden Partie endlich einen Exploit. Auch sie hatten nach vier Spielen lediglich einen Sieg zu verzeichnen und wollten bei diesem Heimspiel gegen den HC Neftenbach 1 endlich wieder Punkte einfahren. Nach einer ausgeglichenen Startphase, die bis zur 24. Minute dauerte und den 12:12 Gleichstand brachte, zeigten die Herren, dass sie diesmal um den Sieg spielen wollten. Sie setzten sich sukzessive ab und gewannen die Partie mit 35:28.

Zum Abschluss des Heimspieltages empfingen die Herren 3 den HC Amriswil 2 zum Schlagabtausch. Für die GoRo-Herren, die 5 Siege in 5 Spielen realisierten, war der Sieg gegen das Schlusslicht beinahe Pflicht. Und diese erfüllten sie einmal mehr souverän und trennten sich von Amriswil mit 27:21. (Text/Bilder: pd/nb)

Kommentar hinterlassen zu "HC GoRo: 6 Heimspiele: 3 Siege – 3 Niederlagen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*