Heimspiel für Painhead im Treppenhaus

„PAINHEAD ist laut, brachial und kompro­misslos – damals schon und auch heute, wo elektrische Gitarren gerne auch mal zur Schaufens­ter­de­ko­ration von Billig­klei­derläden verkommen. Die Energie, mit der Painhead ihre Songs vortragen, ist schier unüber­trefflich. Ambauen, Klein, Pfeiffer und Rechsteiner verschmelzen auf der Bühne quasi zu einem zappelnden Menschen­gebilde, das messer­scharfe Indiepunk-Hymnen ins Publikum schiesst. Ständig meint man, das schon mal gehört zu haben. Dann kommt aber immer die Ernüch­terung, dass dem nicht so ist“, heisst es auf der Konzertankündigung für den Gig am 22. September. Und das erwartet die BesucherInnen: