Und schon haben wir ein erstes Wahlkampfthema …

Das Tagblatt hat vor einer Woche gemeldet, dass Stapi Thomas Müller in Betracht zieht, auf Ende 2019 zurückzutreten. Deshalb soll bereits Mitte Jahr die Nachfolge bestimmt werden. Während man aber noch keine Ahnung über Kandidaten hat, zeichnen sich bereits mögliche Kampfthemen ab. Die Frage um eine sinnvolle Weiterführung der Quartierarbeit und die damit verbundene Kommunikation (heute im Tagblatt) wäre beispielsweise ein Thema, zu welchem sich Interessierte äussern könnten. Man merkt dann schnell, ob sie von der Thematik eine Ahnung haben oder nicht.

1 Kommentar zu "Und schon haben wir ein erstes Wahlkampfthema …"

  1. Wie geht es weiter mit dem Quartiertreff in Rorschach?
    Letzte Woche wurde bekannt, dass dem Quartiertreff das Aus drohe. In welcher Art es die anerkannt gute Quartierkoordination noch brauche, sei offen. Diese Ungewissheit lähmt und ein Abbruch wäre ein grosser Verlust. Klarheit und Offenheit zeichnen eine gute Informationspolitik aus. Sonst entstehen Vermutungen und Annahmen. Eine baldige Information und die Diskussion mit Engagierten und der interessierten Bevölkerung sind nötig. Es kann ja nicht sein, dass die Bevölkerung zwar befragt wird und Freiwillige sich engagieren, plötzlich entscheidet aber der Stadtrat alleine. Rorschach hat sich mit der Quartierarbeit nachahmenswert Anerkennung geholt.

    Justin Koller
    Wiggenrainstrasse 7a
    9404 Rorschacherberg

    .

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*