Stand Up Paddle Bodenseeüberquerung am Dienstag

DCIM105E90HDYUN_0004.

Das Team ist bereit für die bereits angekündigte Erstüberquerung des Bodensees zwischen Rorschach und Friedrichshafen. Die Überquerung startet am kommenden Dienstag 24. Juli 2018 morgens um 7 Uhr im Hafenbecken beim Kornhaus Rorschach. Verschiebedatum ist der Mittwoch 25. Juli 2018. Man rechnet mit drei bis vier Stunden für die Überquerung. Es paddeln gemeinsam zwei Amateure und zwei Profis. Die Gruppe wird bei ihrem Rekordversuch von einem Begleitboot begleitet. Als Überquerer mit dabei sind Alain Luck Stand Up Paddle Racer und Instructor, Swiss Longdistance Champion 2016, Swiss SUP Tour Winner 2017; David Hoppensack Fanatic SUP Schweiz; Dario Aemisegger Initiant, Amateur Stand Up Paddler und Boris Bischof Amateur Stand Up Paddler.

Und so wird die bevorstehende Erstüberquerung mit dem Stand Up Paddle an der breitesten Stelle des Bodensees wahrgenommen:

Thomas Kirchhofer, Direktor St.Gallen-Bodensee: „Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf den Rekordversuch der Erstüberquerung mit dem Stand Up Paddle am breitesten See der Schweiz. Das ist für die Region St.Gallen-Bodensee ein einmaliges und spektakuläres Ereignis. Zudem rückt gleichzeitig die Schönheit und Vielfalt unserer Ferienregion in den Fokus. Wir wünschen den Teilnehmern viel Glück und drücken selbstverständlich beide Daumen.“
Boris Bischof, Überquerer, Amateur Paddler: „Auf dem SUP dahinzugleiten fühlt sich an wie Freiheit und Abenteuer zugleich oder wie ein Kurzurlaub gleich vor der Haustüre. Wir wohnen an einem zauberhaften Flecken Erde, an dem andere Urlaub machen. Ich liebe den Bodensee mit all seinen atemberaubenden Sonnenuntergängen. Es geht für mich ein Traum in Erfüllung, diesen auf dem SUP paddelnd zu überqueren. Ohne eine gründliche Vorbereitung und ohne ein Begleitboot ist eine Überquerung jedoch nicht zu verantworten.“
Alain Luck, Überquerer, Profi Paddler: „Ich bin sehr gespannt auf unsere Bodenseeüberquerung. Nachdem ich schon viele Trainings und mehrere Rennen auf diesem schönen See paddeln durfte, freue ich mich nun besonders, den See in seiner gesamten Breite zu durchmessen. Das Spezielle an der Überquerung ist dabei für mich nicht die Distanz, sondern dass man einen so
grossen See im Alltag ja nicht einfach mal überquert, für die Gelegenheit dafür bin ich allen Beteiligten sehr dankbar.“
Dario Aemisegger, Initiant der Überquerung, Überquerer, Amateur Paddler: „Alles ist vorbereitet, das Uhrwerk ist justiert, wir sind bereit. Aus einer seltsamen Idee eines Einzelnen entstand ein starkes Team (vier Paddler, vier Begleiter und viele wertvolle Ratgeber) welches auch an die Idee glaubte und sie umsetzbar machte. Ich freue mich ungemein, die Überquerung mit diesem Team paddeln zu dürfen.“
Beat Ulrich, (South Beach Bodensee): „Die Überquerung von der South Beach nach Friedrichshafen passt bestens zum Ferien- und Ausgehfeeling, welches die South Beach Bodensee vermittelt. Über unsere Plattform werden über 11‘500 Menschen den Effort der Standup Paddler mitverfolgen – ein idealer Auftakt auch für unsere South Beach Classic am 11. August.
Christof Rupper, Wälli AG Ingenieure, produziert Drohnenbilder und Videos: „Wir finden die Bodensee Erstüberquerung mit den Stand Up Paddles eine hervorragende Idee und unterstützen diesen Event gerne. Wir wünschen den Paddler viel Erfolg und hoffen auf abenteuerliche und spektakuläre Bilder.“

Und soviel vorweg: Das Rorschacher Echo wird am Dienstag an vorderster Front auf dem Begleitboot mit dabei sein. (Bilder: Wälli AG)