Die Vize-Weltmeisterinnen logierten im Mozart

Seit gestern ist die Weltmeisterschaft der besten U19-Nationalteams der Damen im Unihockey Geschichte. Die Finninnen logierten eine Woche lang im Hotel Mozart und haben es bis in den Final geschafft. Dort mussten sich Schweden mit 7:2 geschlagen geben. Das trübte letztlich die Freude der Spielerinnen nicht, die stolz mit einem Gruppenbild am Rorschacher Hafen posierten. Heute ist die Heimreise angesagt. Nebst der Silbermedaille haben sie noch ein Präsent in Form eines Rorschacher Bibers im Gepäck. Stapi Thomas Müller liess es sich nicht nehmen und gratulierte dem ganzen Team persönlich. Rorschach scheint für die Unihockey-Spielerinnen ein gutes Pflaster gewesen sein. Die Tschechinnen wohnten in der Jugendherberge und wurden Dritte nach dem Sieg im kleinen Final gegen Polen.