Sandro zieht die Reissleine und gibt Stadthof ab

Der hier oft zitierte Satz „Die Rorschacher Gastroszene bleibt in Bewegung“ bleibt aktuell. Vor allem, wenn es um den Stadthof geht. Hier hat sich die Ausgangslage erneut total verändert. Sandro hat sich entschieden, den Stadthof abzugeben und sich wieder auf sein Kerngeschäft in der Pizzeria Capri zu konzentrieren. Er hat gestern gegenüber dem Rorschacher Echo bestätigt, dass er die Stadt Rorschach (sie ist Besitzerin des Stadthofs) in diesem Sinne informiert hat. Gemäss Sandro wird der Stadthof demzufolge am Samstag, 24. März, schliessen. Nicht davon betroffen sind die Bürgerversammlung der Stadt Rorschach vom 27. März und die Bürgerversammlung der Ortsbürger vom 9. April, da diese im Stadthofsaal durchgeführt werden. Und natürlich weitere Veranstaltungen, die bereits fix im Stadthofsaal gebucht sind. Sandro hat im Sommer 2016 den Betrieb nach dem Konkurs des letzten Pächters übernommen. „Ich habe es probiert, aber es geht nicht“, sagt er. Bereits habe er viele Rückmeldungen von Gästen erhalten, die ihm zu diesem Entscheid gratulierten.

Gemäss Sandro will er den Betrieb im Pavillon im Sommer weiterführen. Dieser wird geöffnet, sobald es die Temperaturen zulassen.