Kulturfrühling mit der nächsten Ausstellung

Vom 3. bis 18. Juni lädt der Verein Kulturfrühling Rorschach zur nächsten Ausstellung ins Kornhaus. Für die Ausstellung MARITIM, das Meer, die Seefahrt betreffend, entwickelt Sonja Hugentobler eine raumgreifende Bildinstallation, inspiriert von Reisen in grosse Häfen. In einer Serie von kleinformatigen Bildern auf Papier nimmt Harlis Schweizer Hadjidj die Besucher mit an Ferienorte am Meer oder an Gewässer von Algerien bis Helsinki. Das Künstlerduo Christina Hemauer und Roman Keller zeigt seine Videoarbeit «La Partenza», die 2014 bis 2016 im Porto Petroli von Genua entstand, von dem aus bis 1997 auch die Schweiz mittels einer Pipeline mit Erdöl beliefert wurde. Die Ausstellung erinnert auch an die Zeit um 1900 bis 1950 mit Visionen zur Hochrheinschifffahrt, d.h. den Rhein von Basel zum Bodensee schiffbar zu machen, in Rorschach riesige Häfen zu bauen und den Güterverkehr auf dem Eisenbahnweg über oder durch die Ostalpen nach Italien und zum Balkan zu führen. (pd)

Besondere Beachtung auf der Homepage verdient auch die Seite „Rorschacher Stadtgeschichte„. Dort findet man interessante Geschichten über die Stadt.