Moritz Meichtry als Baumeisterpräsident verabschiedet

Am letzten Freitag haben sich die Mitglieder des Baumeisterverbands Rorschach – Rheintal in Horn zur ordentlichen Hauptversammlung getroffen. Wichtigstes Traktandum war der Wechsel im Präsidium. Die Baubranche hat sich nach einer deutlichen Delle im Jahr 2015 gut erholt und erzielte im letzten Jahr eine Zunahme von nahezu 20 Prozent. «Es wird überall gebaut», freute sich Präsident Moritz Meichtry und verwies auf die rege Bautätigkeit in der ganzen Region. «In Horn, Arbon, Steinach, Goldach und Rorschach sind unsere Mitglieder im Einsatz, in Rorschach hat der Coop-Umbau begonnen, das Haus der Albin Pedrotti Stiftung ist bald bezugsbereit und die Überbauung im Seehof wird demnächst beginnen», freut sich Meichtry. Die ordentlichen Traktanden wurden statutengemäss behandelt und genehmigt.

 

Moritz Meichtry aus Rorschach hat schon letztes Jahr angekündigt, dass er auf diese Hauptversammlung hin nicht mehr als Präsident zur Verfügung steht. Nach mehr als 30 Jahren Vorstandsarbeit, davon 11 Jahre als Präsident, sei es für ihn Zeit, die vielfältigen Aufgaben in neue Hände zu übergeben. Der scheidende Präsident freute sich deshalb, dass er mit Paul Christinger einen geeigneten Nachfolger präsentieren durfte, der dann von der Versammlung auch einstimmig als neuer Präsident bestätigt wurde. Paul Christinger wohnt in Goldach und ist beruflich als Spartenleiter Tiefbau bei der Hastag St. Gallen tätig.