Die nächste Rorschacher Nestgeschichte in Sicht

Nicht schlecht staunten gestern Mitarbeitende der Stadtgärtnerei, als sie im Rorschacher Hafenbereich die Sommerbepflanzung setzen wollten. In einem Trog fanden sie einige Enteneier, was sie natürlich sofort dazu bewogen hat, da die Arbeiten vorderhand nicht auszuführen. Mama Ente bedankte sich und setzte den Brutvorgang fort.

IMG_2231




1 Kommentar zu "Die nächste Rorschacher Nestgeschichte in Sicht"

  1. Frischknecht Ruth | 29. Mai 2016 - 11:02 um 11:02 |

    Oh das Entchen studiert ein wenig mehr beim Nest setzten als das Schwänchen. Viel Glück für die Ente und die Brut dass nicht noch Vandale auf eine böse Idee kommen

Kommentare sind deaktiviert.