Achtung: Gärtnermarkt um eine Woche verschoben

Infolge der momentanen winterlichen Witterung hat sich die Stadtgärtnerei  entschlossen, den Gärtnermarkt 2016 um eine Woche auf den 06./07. Mai zu verschieben. Hier die Pressemitteilung der Stadtgärtnerei.

„Das winterliche Wetter, welches sich noch die ganze Wochen hinziehen soll, hat die verantwortlichen der Stadtgärtnerei dazu bewogen den diesjährigen Gärtnermarkt um eine Woche zu verschieben. Früher war es so, dass man die Eisheiligen Servaz, Bankraz, Bonifaz und die kalte Sofie – welche jeweils vom 12. Bis 15 Mai  ihren Namenstag feiern – noch wahrgenommen hat. Leider sind in den vergangenen Jahren nicht nur bedingt durch die jeweils warme Witterung sondern auch durch den harten Konkurrenzkampf der Grossverteiler die Daten der Geranienmärkte immer früher geworden. So mussten sich auch die Fachgeschäfte / Gärtnereien dem entsprechend einstellen und den Verkauf von Sommerflor früher starten. Die Stadtgärtnerei hofft, dass das Wetter ab dem kommenden Wochenende bis zum Muttertag am 08. Mai besser und wärmer wird, damit die Kundschaft bei strahlendem Frühsommerwetter bedient und beraten werden kann. Die Verschiebung heisst aber auch für das Personal einen Mehraufwand, muss doch ein grosser Teil des Mitarbeiterstabes am Auffahrts-Donnerstag arbeiten, um den Markt für den Freitag herzurichten. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die Mitarbeitenden.

25-Bluemehüsli 2

Was die Pflanzen in unseren aber auch in den Gewächshäusern von anderen Fachgeschäften betrifft, stehen diese sehr gut und es ist ihnen noch sehr wohl an der Wärme, wenn sie  durch Gärtnerhände noch gehegt und gepflegt werden.  Hingegen werden die Pflanzen bei den Grossverteilern, welche meist auf den CC-Containern auf den Verkauf warten, wohl mehr Mühe haben.“(pd/mo).

26-Markt




1 Kommentar zu "Achtung: Gärtnermarkt um eine Woche verschoben"

  1. Eine sehr gute,fachmännische INFORMATION vom BLUMEHÜSLI Rorschach.Bis nächste Woche am GÄRTNERMARKT 2016.
    Herzlichen Dank.

Kommentare sind deaktiviert.