Seeufer Ost: Petition will Marschhalt und Diskussion

Rorschach+“ und „Die Mitte Rorschach“ lancieren eine gemeinsame Petition nach Art 32 der Gemeindeordnung der Stadt Rorschach. Betreffend dem Seeufer Ost fordern sie einen Marschhalt und eine öffentliche Diskussion. Beide haben heute nachstehende Medienmitteilung verschickt. Voilà:

„Eine Petition zur künftigen Entwicklung des Gebiets Seeufer Ost beabsichtigt eine öffentliche Debatte anzustossen. Das östliche Seeufer zwischen dem Würth-Gebäude und dem Gebiet Neuseeland weist ein grosses Entwicklungspotenzial auf. Es ist von öffentlichem Interesse. Die Petition soll nach einer öffentlichen Unterschriftensammlung bis spätestens zu den Sommerferien dem Stadtrat Rorschach zur Behandlung überreicht werden.

Die Stadt Rorschach hat beim bekannten Architekturbüro Staufer Hasler, Frauenfeld ein Konzept „Gestaltung Seeufer-Ost, Rorschach – Rorschacherberg“ in Auftrag gegeben. Das Konzept wurde gemäss den Erläuterungen im Geschäftsbericht 2017 vom Stadtrat Rorschach und vom Gemeinderat Rorschacherberg zur Kenntnis genommen. Das Konzept ist zwar auf der Homepage der Stadt Rorschach einsehbar, jedoch wurde die Öffentlichkeit nie in passender Form darüber informiert.

Gemäss Bericht im St.Galler Tagblatt vom 28. April 2022 (Rutschbahn für eine halbe Million) soll im Strandbad u.a. eine neue Rutschbahn mit einem Investitionsbetrag von Fr. 500‘000.– erstellt werden. Das Handeln des Stadtrates löst Fragen in Bezug auf das publizierte Konzept „Gestaltung Seeufer-Ost, Rorschach – Rorschacherberg“ aus. Aufgrund der aktuellen grösseren Investitionen in den Bestand muss davon ausgegangen werden, dass der Stadtrat das Konzept nicht mehr weiterverfolgt. Eine Entwicklung dieser Grössenordnung bedingt jedoch eine öffentliche Diskussion. Die Bevölkerung hat Anrecht auf Information und einen öffentlichen Diskurs zu diesem Thema, um Zukunftschancen für das Gebiet Seeufer Ost mitprägen zu können.

Vom Mittwoch, 22. Juni 2022 zum Freitag, 19. August 2022 werden auf der Website change.org durch den Verein Rorschach+ und die Mittepartei der Stadt Rorschach Unterschriften gesammelt. Nach den Sommerferien 2022 wird die Petition mit konkreten Fragestellungen zur Beantwortung an den Stadtrat Rorschach überwiesen. Den Link zur Website der Petition findet man hier.“

Hier noch einige Bilder, wie sich dieses Gebiet heute Vormittag präsentiert hat.




Kommentar hinterlassen zu "Seeufer Ost: Petition will Marschhalt und Diskussion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*