Das Monatsgedicht von Justin Koller

„Weite, offene Landschaften sind für uns Leute aus den Hügeln und Bergen eine wohltuende Abwechslung. Hier ein Bild aus Nordfriesland. Und ein Kurztext einer bekannten St. Gallerin. Eine gute Ferienzeit ob mit buckligem oder geradem Horizont wünsch ich euch“, schreibt Justin Koller begleitend zu seinem diese Woche verschickten Monatsgedicht.




1 Kommentar zu "Das Monatsgedicht von Justin Koller"

  1. Justin Koller | 26. Juli 2020 - 09:52 um 09:52 |

    Danke, lieber Res, macht sich gut! Ich wünsche dir auch einige Tage Horizontwechsel, herzlich Justin

Kommentare sind deaktiviert.