KKRR unterstützt Notleidende in der Region Rorschach

Wie inzwischen festgestellt werden kann, sind die Folgen der Corona-Krise nicht nur gesundheits- und wirtschaftspolitisch schwerwiegend. Sie stürzen auch zahlreiche Familien und Alleinstehende in eine akute Notsituation. Viele Menschen sehen sich in ihrer Existenz bedroht.

Die katholische Kirche Region Rorschach hat deswegen entschieden, CHF 10’000.00 als Hilfe für Notleidende zur Verfügung zu stellen. Sie lässt den Betrag der Caritas St. Gallen-Appenzell zukommen, da diese das Knowhow und die Beziehungen hat, diese Personen rasch und unbürokratisch zu unterstützen. Diese setzt die Spende für Bedürftige in der Region Rorschach ein. (Rainer Böhm, Seelsorger in der KKRR)