Stadt Rorschach hat neuen Finanzverwalter gewählt

Die Stadtkanzlei Rorschach hat soeben den lokalen Medien nachstehende Medienmitteilung zukommen lassen.

Roger Felix, Bereichsleiter Finanzen, tritt per Ende 2019 aus dem Dienste der Stadt Rorschach. Der Stadtrat hat an der letzten Sitzung die Wahl für die Nachfolge vorgenommen. Die Stelle als Bereichsleiter Finanzen wird Reto Stuppan übernehmen. Reto Stuppan ist 51 Jahre alt und wohnt in Wil (SG). Zurzeit arbeitet er als Leiter Finanzamt bei der Stadt Winterthur. Zuvor war er während über 12 Jahren bei der Stadt Wil als Leiter der Finanzverwaltung tätig. Davor war er unter anderem als Gemeinderevisor, Finanzverwalter und Ratsschreiber in verschiedenen Gemeinden im Kanton St. Gallen tätig.

Mit seiner Persönlichkeit und aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung sowie seiner hohen Fachkompetenz ist er bestens geeignet, die verantwortungsvolle Tätigkeit als Finanzverwalter der Stadt Rorschach zu übernehmen. Sein Stellenantritt ist auf den 1. März 2020 vereinbart.

Fuss-/Radweg entlang SBB (Künzlerpass/Klosterstrasse bis Industriestrasse)

Mit dem Doppelspurausbau HGV der SBB kann im Abschnitt zwischen der Klosterstrasse und der Industriestrasse ein neuer Fuss- und Radweg erstellt werden. Eine neue Langsamverkehrsachse entlang dem Bahntrasse Goldach – Rorschach (Bahnhof Stadt) ist im Agglomerationsprogramm St. Gallen / Arbon-Rorschach als Schlüsselmassnahme mit der Priorität A definiert. Mit dem durchgehenden Bahnweg entsteht eine zentrumsverbindende und überregionale Langsamverkehrsverbindung zwischen der Gemeinde Goldach und der Stadt Rorschach mit der Anknüpfung an die geplante Velounterführung Stadtbahnhof.

Die Bürgerschaft genehmigte anlässlich der Bürgerversammlung vom 29. März 2016 einen Gesamtkredit über Fr. 530’000.– für den Fuss- und Radweg entlang des Bahndamms. Anlässlich der letzten Sitzung konnte der Stadtrat die in diesem Zusammenhang anstehenden Tiefbauarbeiten an die ARGE HGV, c/o Gerschwiler AG, vergeben.

Die Technischen Betriebe Rorschach erstellen zusammen mit den Technischen Betrieben Goldach eine einheitliche öffentliche Beleuchtung entlang des neuen Fuss- und Radwegs. Ab der Industriestrasse wird im Fuss- und Radweg bis zur Gemeindegrenze Goldach eine neue Rohr- und Kabeltrasse erstellt. Die neu zu erstellende Trasse endet in einem Zugschacht auf dem Gemeindegebiet Goldach. Durch die neue Trasse entstehen Verbindungen zwischen den Gemeinden Rorschach und Goldach, die zu einem späteren Zeitpunkt für weitere Ausbauten genutzt werden können.

Baubewilligungen erteilt

  • Regina Diethelm und Willy Ackermann, Berg SG, für Projektänderung Einbau historischer Kachelofen (Holzfeuerung) zu Innen- und Aussensanierung mit Ersatz Fenster und Terrassenüberdachung an der Haldenstrasse 10;
  • Albin-Pedrotti-Stiftung, St. Gallen, für Sanierung Flachdach und Errichtung Photovoltaikanlage auf Dach an der Kirchstrasse 47;
  • Gabriela Angehrn, Goldach, für Erstellung Rollstuhl-Rampe an Westfassade an der Signalstrasse 17;
  • Markus Bregenzer, St. Gallen, für Sanierung Steildach und Fassadenanstrich an der Feuerwehrstrasse 17;
  • Erbengemeinschaft Näf, Wil, für Heizungssanierung (Ölfeuerung) mit neuer aussenliegender Abgasanlage an Nordfassade an der Bogenstrasse 4;
  • Andreas Hinder, Rorschach, für Ersatz Anbau Nord an der Dufourstrasse 20;
  • Jana und Dominik Marty, Rorschach, für Neubau Pool (unüberdacht) an der Goldacherstrasse 56;
  • Christoph Richner, Steinach, für Abbruch Nebengebäude an der Heidenerstrasse 12;
  • Ljubisa Simic, Rorschach, für Balkonverglasung Nord an der Löwenstrasse 30;
  • Turtles Gastro GmbH, Rorschach, für Einbau Fumoir (EG Ost) an der Hauptstrasse 94.

Erteilung bzw. Verlängerung von Gastwirtschaftspatenten an

  • Erinda Zalta, Rorschacherberg, für das Restaurant «Baja», an der St. Gallerstrasse 8, bis 31. Dezember 2020;
  • Loredana Breitenmoser, Rheineck, für das Restaurant «Gelateria Seerestaurant», an der Churerstrasse 28, bis 31. Dezember 2022;
  • Marlise Bühler, Rorschach, für das Restaurant «Habsburg», an der Löwenstrasse 24, bis 31. Dezember 2022;
  • Kazim Coskun, Goldach, für das Restaurant «Kazim Imbiss», an der Hauptstrasse 71, bis 31. Dezember 2022;
  • Maria Rosa Misiti, Mörschwil, für das Restaurant «Münzhof Bar» am Marktplatz 4, bis 31. Dezember 2020;
  • Reto Labhart, Steinach, für das Restaurant «Musigbar Mariaberg» an der Hauptstrasse 45, bis 31. Dezember 2022;
  • Nikola Bohunicka, Rorschach, für das Restaurant «Perron Bar» am Bahnplatz 17, bis 31. Dezember 2022;
  • Chandran Saravanamuthu, Rorschach, für das Restaurant «Pizzeria Capri» an der Bäumlistorkelstrasse 5, bis 31. Dezember 2022;
  • Refki Redjepi, Rorschach, für das Restaurant «Pizzeria Gemelli» an der Promenadenstrasse 19, bis 31. Dezember 2022;
  • Therese Boxler, Rorschach, für das Restaurant «Rhätia» am Grünhofweg 2, bis 31. Dezember 2020;
  • Rukmana Wober, Rorschach, für das Restaurant «Schwalbe» an der Reitbahnstrasse 5, bis 31. Dezember 2022;
  • Sulejmani Sulejman, Rorschach, für das Restaurant «Stadtcafé» an der Feldmühlestrasse 38, bis 31. Dezember 2020;
  • Marianne Achberger, Arbon, für das Restaurant «Toggenburg» an der Kirchstrasse 60, bis 31. Dezember 2022;
  • Michaela Schranz, Thal, für das Restaurant «zum goldige Fässli» an der Rosenstrasse 8, bis 31. Dezember 2022;
  • Katja Lambert, Rorschach, für das Restaurant «zum Schilte Sechsi» an der Engelgasse 6, bis 31. Dezember 2022;
  • Yumiko Lohri, Appenzell, für das Restaurant «Fägnäscht» an der Industriestrasse 21, bis 31. Dezember 2022;
  • Brigitte Müller, Rorschach, für das Restaurant «Gelateria Bongusto» an der Hauptstrasse 69, bis 31. Dezember 2022;
  • Erika Larisegger, St. Margrethen, für das Restaurant «s’Cappuccino» an der Promenadenstrasse 70, bis 31. Dezember 2021;
  • Susanna Tobler, Rorschach, für das Restaurant/Hotel «Mozart» an der Hauptstrasse 82, bis 31. Dezember 2022;
  • Eva Stein, Arbon, für das Restaurant «Weitblick» und «Kunstcafé» an der Churerstrasse 10, bis 31. Dezember 2022.

Der Stadtrat hat ausserdem

  • von den Kündigungen von Angélique Deubelbeiss, Sachbearbeiterin im Schulsekretariat, per 31. Dezember 2019, sowie von Adrian Ernst, Gärtner in der Pflanzenaufzucht bei der Stadtgärtnerei, per 31. Januar 2020, Kenntnis genommen;
  • im Zusammenhang mit dem Neubau des Garderobengebäudes Pestalozzi mit Drittnutzung im Obergeschoss den Architekturauftrag an die Carlos Martinez Architekten AG, Rorschach, und den Bauleitungsauftrag an die Bauherrenunterstützung, Schwarz und Partner GmbH, Rorschach, vergeben;
  • Claudia Müller, Rorschach, als neue Sachbearbeiterin für das Stadtpräsidium per 1. Dezember 2019 gewählt;
  • Elina Schlegel, Mörschwil, als neue Sachbearbeiterin im Schulsekretariat per 1. Januar 2020 gewählt;
  • Kenntnis genommen vom unbenützten Ablauf des fakultativen Referendums bezüglich der Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Gemeinden Berg SG, Eggersriet, Gaiserwald, Häggenschwil, Mörschwil, Muolen, Rheineck, Goldach, Rorschach, Rorschacherberg, St. Gallen, Steinach, Thal, Tübach, Untereggen und Wittenbach im Bereich des Bevölkerungsschutzes;
  • der Änderung der Taxordnung für das Altersheim Rorschach, insbesondere wegen des Bundesratsbeschlusses zur Korrektur der KVG-Anteile (Krankenversicherungsgesetz) an die Pflegefinanzierung, genehmigt und auf 1. Januar 2020 in Kraft gesetzt. (pd/sk)