Auch der neue Rettungshelikopter der Rega ist dabei

Am kommenden Samstag, 05.10.2019, geht der grösste Anlass der Geschichte der Offiziersgesellschaft Rorschach über die Bühne resp. über das Bodenseeufer. Und das alles in Rorschach.

Die Offiziersgesellschaft Rorschach feiert in diesem Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass präsentiert die Offiziersgesellschaft Rorschach am 05. Oktober 2019 das Thema Sicherheit zum Anfassen entlang des Bodenseeufers Rorschach (Segelhafen bis Badi). Zusammen mit der Ter Reg 4, Inf Bat 65, Militärmusik, Feuerwehr Rorschach-Rorschacherberg, Kantonspolizei St. Gallen, Rettungsdienst St. Gallen, Seerettung Rorschach, Zivilschutzorganisation St. Gallen-Bodensee sowie weiteren Teilnehmern wird ein interessanter Tag für Jung und Alt mit vielen Attraktionen rund um das Thema Sicherheit geboten. Unter anderem kann der Helikopter „Eurocopter EC 635“ der neue Rettungshelikopter der Rega «H145» der Kampfpanzer 87 Leopard und der Schützenpanzer 2000 CV9030 sowie diverse Einsatzfahrzeuge des Militärs, Polizei, Feuerwehr inklusive Hubrettereinsatz sowie die Rettungsboote der Seerettung inklusive Patrouillenfahrten, d besichtigt werden.

Mit von der Partie werden auch Fallschirmspringer sein, die um ca. 12.15 Uhr über dem Ausstellungsgelände abspringen und hoffentlich eine sanfte Landung vor Ort hinlegen. Ebenfalls vor Ort dabei ist die Im Festzelt – der Of-Kantine – diskutieren Ständerat Benedikt Würth (CVP), Nationalrätin Barbara Gysi (SP), Nationalrat Marcel Dobler (FDP) und Nationalrats-Kandidat Michael Götte (SVP) unter der Leitung von Sven Bradke über das Thema „Sicherheit“.

Mit von der Partie werden auch Fallschirmspringer sein, die um ca. 12.15 Uhr abspringen und dann hoffentlich vor Ort eine sanfte Landung hinlegen. Vor Ort wird zudem auch die Rega sein, die ihre Basis am kommenden Samstag temporär nach Rorschach zwischen Würth Gebäude und See verlegt. Die Crew erklärt den neuen Rettungshelikopter des Typs Airbus Helicopters H145.

Für musikalische Unterhaltung sorgt die Militärmusik. Für ausreichend Speis und Trank wird gesorgt sein. Denn es gilt auch hier „Ohne Mampf – kein Kampf“. Weitere Informationen finden Interessierte hier.