Nationalratskampagne startet im Stadthof Rorschach

In der Schweiz leben rund 1.5 Millionen Doppelbürgerinnen und Doppelbürger. Fast die Hälfte der Bevölkerung hat mindestens einen Elternteil, der nicht in der Schweiz geboren wurde. Im Nationalrat sind Schweizerinnen und Schweizer mit Migrationsvordergrund immer noch massiv unterrepräsentiert. Das will Arber Bullakaj mit seiner Kandidatur ändern. Auf dem Listenplatz 3 auf der Liste 3 der SP St.Gallen setzt sich die Kampagne «Arber Bullakaj in den Nationalrat» zum Ziel, im Herbst 2019 einen Nationalratssitz zu gewinnen.

Arber Bullakaj ist Teil einer neuen Generation in der Schweiz, für die es «egal ist, woher du kommst, woran du glaubst, wen du liebst oder welche Hautfarbe du hast.» Arber Bullakaj will anpacken, damit ALLE ihre Chance erhalten. Mit einer Politik, die gerecht und fortschrittlich ist. Für eine neue Schweiz.

Mit folgenden Kernthemen wird die Kampagne die St.Galler Wählerinnen und Wähler ansprechen:

  • Faires Bürgerinnen- und Bürgerrecht
  • Griffige Klimapolitik
  • Fortschrittliche Familienpolitik
  • Soziale Digitalisierung
  • Gute Bildung für alle

Die Kampagne «Arber Bullakaj in den Nationalrat» wird diese Woche lanciert mit einer APG-Plakatkampagne im ganzen Kanton St.Gallen sowie einem Konzert und einem Podium am 15. Juni 2019 ab 18.30 Uhr im Stadthof in Rorschach. Der Kampagnenfilm wird ebenfalls am Abend des 15. Juni veröffentlicht. Die Wahlkampagne startet mit einem Podium und folgenden Gästen: Paul Rechsteiner (Ständerat), Vjollca Hajdari (Politologin und Journalistin) , Guido Etterlin (Stadtrat Rorschach) und Barbara Burri Sharani (Co-Direktorin Solidar Suisse) und Arber Bullakaj. Ebenfalls treten am Anlass folgende bekannten Musikerinnen und Musiker auf: Alban Skenderaj, Miriam Cani, Afrim Muqiqi und Klaudia Dodes und Comedian Sevdai Radogoshi. (pd/dh)