Auch die Ostschweiz hat einen Migrationsvordergrund

„Sie ist längst da: Eine #NeueSchweiz mit Migrationsvordergrund. Wir haben vielleicht nicht alle dieselbe Geschichte, aber das Land, in dem wir leben, gehört uns allen. Die Schweiz hat sich durch Migration immer wieder stark verändert. Egal ob man das gut oder schlecht findet, die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Alte Schubladen – hier Schwiizer, da Usländer – helfen nicht weiter, um die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Wir haben vielleicht nicht alle dieselbe Geschichte, aber das Land, in dem wir leben, gehört uns allen. Es ist an der Zeit, von der Realität auszugehen: von allen, die da sind und die noch kommen
werden. Die Schweiz sei eine Willensnation, heisst es. Wir nehmen das beim Wort“, heisst es auf dem Flyer der InitiantInnen. (pd / Aktionstage gegen Rassismus)

Das Generationengespräch aus dem Ostschweizer Migrationsuntergrund findet morgen Sonntag, 17. März 2019, zwischen 14 und 16 Uhr in der Feldmühle Rorschach statt. Kinderecke vorhanden. Warmen Kleidung anziehen oder zumindest mitnehmen. Eingang Pestalozzistrasse. Nachher gibt es noch einen Apéro.