Syrien: Ein Land zwischen Krieg und Faszination

Eine ungewöhnliche Live-Reportage erlebt man am Sonntag, 24. März 2019, ab 16 Uhr im Würth Haus in Rorschach: Der Syrienkenner Lutz Jäkel erzählt von dem faszinierenden Land, das er 20 Jahre lang erkundete, bevor 2011 der Krieg ausbrach. Heute ist fast die Hälfte der Bevölkerung auf der Flucht, Hunderttausende haben ihr Leben verloren. Aber Lutz Jäkel gibt die Hoffnung für das Land nicht auf: Sein Vortrag über das menschlich und kulturell so reiche Syrien ist ein Brückenschlag voller Empathie. (Text/Bilder: pd explora.ch)

Asien, Syrien: griechisch-roemische Stadt Apamea, in der Naehe des Orontes-Tal. Hier: Kolonnadenstrasse.

Syrien, Sednaya: Wallfahrtskirche St. Maria, syrische-orthodoxes Liebfrauenkloster, ca. 30 km noedrlich von Damaskus. Hier wird eine Ikone mit dem Bild Marias verehrt, die der Legende nach der Evangelist Lukas gemalt haben soll.