Fahrunfähig Unfall verursacht und geflüchtet

Am Sonntag (03.02.2019), kurz nach 00:30 Uhr, ist ein 40-jähriger Autofahrer auf der Kirchstrasse in eine Strassenlaterne gefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Autofahrer weiter. Er konnte kurze Zeit später an seinem Wohnort angetroffen werden.

Der 40-Jährige fuhr mit seinem Auto von Rorschach in Richtung Goldach. Auf der Kirchstrasse kam das Auto rechts von der Strasse ab und prallte in eine Strassenlaterne. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der 40-jährige Autofahrer weiter. Auf der St. Gallerstrasse kollidierte der Autofahrer erneut mit einer Strassenlaterne. Wiederum setzte er seine Fahrt fort. Der 40-jährige Mann konnte kurze Zeit später durch eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen an seinem Wohnort angetroffen werden. Er wurde als fahrunfähig eingestuft. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde dem 40-jährigen Autofahrer auf der Stelle eingezogen. Es entstand Sachschaden von über zehntausend Franken. (Text/Bilder: kapo.sg)