So strahlen Sieger mit dem „Goldenen Enzian 2018“

Das Rorschacher Echo hat bereits darüber berichtet, dass das Rorschach Projekt „LernEtwas“ am Montagabend mit dem „Goldenen Enzian 2018“ ausgezeichnet wurde. Rorschach scheint ein gutes Pflaster für diesen Integrationspreis des Kantons St. Gallen zu sein, denn die diesjährige Auszeichnung reiht sich nahtlos an mit denen der „Spielgruppe für alle – Seestern“ (2016) und dem „Quartiertreff“ (2014). Das Bild zeigt v.l. Ariane Thür Wenger, Otto Vogel, Toni Ziltener und Jacqueline Schilling, die heute Nachmittag stolz die Urkunde präsentieren. Das Preisgeld von 3’333 Franken werden sie wieder in ihr Projekt investieren.

Auf der Homepage von „LernEtwas“ findet man auch noch Videos, die erläutern, was für Ziele das erfolgreiche Projekt verfolgt und verwirklicht. >> Video 1  >>  Video 2

„LernEtwas“ führt an der Mariabergstrasse 9 einen kleinen Laden. Dieser ist kommende Woche am 30.11., 1.12. und 2.12 (Bummelsonntag) geöffnet. Details folgen.