Brandstiftungen: Verdächtiger festgenommen

Am frühen Montagmorgen (02.07.2018) ist es in Rorschach zu zwei Brandstiftungen gekommen. Das Rorschacher Echo berichtete darüber. Zwischenzeitlich konnte die Kantonspolizei St. Gallen einen 16-jährigen Deutschen ermitteln und befragen. Er wird verdächtigt, die Brände an der Feuerwehrstrasse und beim Marktplatz gelegt zu haben. Beim Brand eines Verpflegungs-Automaten und einiger Holzpaletten mit Kohle und Holz gefüllten Säcken entstand Sachschaden von über 30’000 Franken. Der 16-Jährige in der Gegend wohnhafte Jugendliche gab die Brandstiftungen zu. Sein Motiv wird abgeklärt. Er wird nun bei der Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt. (pd/Kapo SG)