Breites Spektrum an Elektro-Fahrzeugen in Rorschach

Am kommenden Samstag informiert die Energiestadt Rorschach über den Themenkreis Elektromobilität und Solarstrom. Beachtenswert ist die Vielfalt an ausgestellten Elektrofahrzeugen.  Der Informationstag findet von 9 bis 16 Uhr auf dem Areal der Streule + Alder AG an der Blumenstrasse 24 in Rorschach statt. Der Eintritt ist frei und eine Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl. Informationen zu den Ausstellern findet man auf der Homepage von e-mobile.

Endlich scheinen sich die verblüffenden Erfahrungen der Post mit ihren dreirädrigen Elektrorollern für die Postzustellung auf andere Segmente zu übertragen. Vor kurzem haben die Grossstädte Zürich und Genf Sharing-Betriebe mit 300 bzw. 200 E-Scooter aufgenommen. Die Anbieter Etrix und Kumpan werden in Rorschach ihre Produkte für unverbindliche Probefahrten anbieten. Abgerundet wird das Zweiradsegment durch E-Bikes, vertreten durch sämtliche drei Rorschacher Zweiradgeschäfte, sowie durch die Hochleistungsmotorräder von Zero.

Auch die Personenwagenpalette deckt das ganze Spektrum am: Vom Kleinwagen bis zum Kombi, vom reinen Batterie- bis zum Plug-in-Hybridfahrzeug. Als Marktneuheit sind die Neuauflagen des BMW i3s und des Nissan Leaf erwähnenswert. Und natürlich darf auch die Marke Tesla nicht fehlen. Stark vertreten ist auch das Elektro-Lieferwagen-Segment mit dem neuen Nissan e-NV200 (mit grösserer Reichweite) und dem Peugeot Partner.

Schliesslich wird auch die Stromproduktion thematisiert. Auf dem Ausstellungsgelände ist eine Mustersammlung von sieben Solarmodulen installiert, gut einsehbar auf einem Gebäudedach. Dazu gibt es kompetente Informationen zu deren Steuerung, Speicherung und zur Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeugen. (pd)