Der FC RG 17 zieht seine erste Jahresbilanz

Am letzten Dienstag, 10. April 2018, war es just ein Jahr her, als auch den beiden Fussballvereinen aus Rorschach und Goldach der FC Rorschach-Goldach 17 entstanden ist. Grund genug für einen der grössten Vereine der Ostschweiz, eine erste Jahresbilanz zu ziehen. Er hat deshalb den Medien gestern folgende Mitteilung zukommen lassen:

„Der FC Rorschach-Goldach 17 wurde vor einem Jahr mit viel Vorschusslorbeeren gegründet. Ferner hatten auch und insbesondere die politischen Behörden grosse Unterstützung auf der gesamten Magnitude in Aussicht gestellt, gehört der FC RG 17 im Verbandsgebiet des Ostschweizer Fussballverbandes mit seinen rund 800 Mitgliedern (Aktive, Trainer, Funktionäre, Passive) doch zu den grössten Vereinen. Viele Beobachter sahen in dieser Fusion auch eine Vorreiter-Rolle in Bezug auf Fusionspläne auf politischer Ebene.

Auf der sportlichen Ebene hat sich der Verein gut etabliert. Die erste Mannschaft ist in der vorderen Tabellenhälfte der 2. Liga regional platziert und auch für die 2. Mannschaft sind die Chancen auf den Ligaerhalt in der 3. Liga nach wie vor intakt. Sehr gut hat sich die grosse Junioren-Abteilung entwickelt. Die Spitzenmannschaften konnten sich in ihren Spielklassen sehr gut behaupten und die C-Junioren setzten mit ihren Meistertiteln gar das Glanzlicht. Auch im Breitenfussball haben die Mannschaften den Verein gut vertreten.

Nebst der sportlichen Ausrichtung gilt das Augenmerk weiterhin der Festigung der Organisation des noch jungen Vereins. Mit der grossen Anzahl spielender Mitglieder, rund 480 Junioren und Juniorinnen sowie 150 Aktiven, stellen sich grosse organisatorische und finanzielle Herausforderungen. Ein Meilenstein konnte bereits zur Rückrunde gesetzt werden, indem sämtliche der 33 Mannschaften in neuen einheitlichen Vereins-Tenues antreten können.

Hinsichtlich der Bewirtungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Heimspiele auf der Sportanlage Kellen, bestehen derzeit noch offene Fragen. Der Verwaltungsrat der Sportanlage Kellen hat eine Klärung noch im April 2018 in Aussicht gestellt. Der FC RG 17 ist an einer einvernehmlichen Lösung interessiert, geht aber davon aus, dass auch seine berechtigten Anliegen entsprechend Berücksichtigung finden werden.

Der FC Rorschach-Goldach 17 trägt an den beiden kommenden Wochenenden vom 14. Und 21. April zwei weitere wegweisende Heimspiele der 1. Mannschaft jeweils um 17.00 Uhr auf der Sportanlage Kellen aus. Am kommenden Wochenende ist der FC Abtwil-Engelburg zu Gast, am 21. April kommt es zum nächsten Derby gegen den FC Arbon 05, welches wiederum viele Zuschauern anziehen dürfte, da es auch zu einem Bruderduell der beiden Trainer, David und José Gonzalez kommt. Auf den Betrieb eines eigenen Ausschank- und Grillstandes wird der FC RG 17 verzichten. Der dem Verein zugeordnete Standplatz bei der Gegentribüne macht logistisch keinen Sinn und zudem stehen in vernünftiger Distanz keine sanitären Anlagen zur Verfügung.

Bereits jeweils am Samstag-Vormittag werden viele unserer 480 Junioren und Juniorinnen mit dem Spielbetrieb auf der Sportanlage Kellen starten und für Hochbetrieb sorgen. Auch unsere ganz kleinen Stars von morgen freuen sich über Unterstützung und viele Besucher.

Der Vorstand des FC Rorschach-Goldach 17 möchte sich anlässlich des Vereins-Geburtstags im Namen des Vereins und dessen Mitgliedern für die bisherige Unterstützung bei Fans, Gönnern, Freunden, Sponsoren, Helfern und Besuchern bedanken. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf ein erfolgreiches neues Vereinsjahr.“ (pd fcrg17)