Die Qual der Wahl und das Buhlen um die Stimmen

IMG_0045

Am 28. Februar ist Wahltag und Wahltag ist auch Zahltag. Und es gibt ja immer auch die kleinen Begleitgeschichten rund um diese Wahlen. Das Plakat von Monika Lehmann-Wirth ist neu mit einem anderen Zettel versehen und die Lösung von David Hüttenmosers Rechenaufgabe gibt 6.20, aber auf der Liste 6 (Parteifrei SG) hat es nur drei Kandidierende. Aber vielleicht verstehe ich ja die Botschaft nicht …

IMG_0049

Das Rorschacher Echo geht jetzt aber noch einen Schritt weiter und ruft die KandidatInnen direkt auf, sich auf dieser Plattform zu äussern. Das muss aber fix geschehen, denn Teil dieses Deals ist auch, dass jene, die das auf diesem Blog sehen, sich umgehend melden, denn es werden nur die ersten drei Beiträge veröffentlicht! Man muss lediglich folgende Fragen in Kurzform (2 bis 3 Sätze oder Schlagworte, keine grossen Erläuterungen) per Mail auf  >>  mailto:reslerch@bluewin.ch (andere Rückmeldungen über die Kommentarlinie dieses Blogs werden gelöscht!!) beantworten:

Bisherige KandidatInnen:

  1. Was habe ich ganz konkret im Kantonsrat bewirkt?
  2. Wo habe ich aktiv in einem Projekt mitgearbeitet, welches in der nächsten Amtsperiode bearbeitet wird?

Neue KandidatInnen:

  1. An welchen konkreten Punkten kann man mich messen, wenn ich mich 2020 zur Wiederwahl stelle?
  2. Wo trifft man mich in Rorschach anlässlich der nächsten Wahlveranstaltung?

Es versteht sich auf diesem Blog von selbst, dass unanständige und verletzende Beiträge direkt in den Abfalleimer wandern. Ich werde die Beiträge so verwenden, dass diese blogtauglich sind und diese so kürzen, dass in etwa alle drei den gleichen Anteil bekommen. Also liebe KandidatInnen, buhlt um meine Kreuzchen …