Eigentlich schön, trotzdem voll daneben

Das Haus von Markus Hammerschmidt am Bahnplatz ist schon wieder „Opfer“ einer so genannten „Fassadenverschönerungsaktion“ geworden. Ich kanns dem Hammer nicht verübeln, dass ihn solche Aktionen nur noch stressen.