Bücher-Bloggerin mit Lesefieber in der Bibliothek

Am Samstag, 23. September, von 10.30 bis 12 Uhr, gastiert mit Manuela Hofstätter aus Spiez am Thunersee eine der bekanntesten Bücher-Bloggerinnen der Schweiz mit ihrem Programm „Lesefieber“ im Lesesaal der Bibliothek Rorschach-Rorschacherberg im Treppenhaus an der Kirchstrasse 3 in Rorschach. Auf mitreissende Art und Weise erzählt sie über ihre Erfahrungen in den sozialen Netzwerken und stellt Neuheiten aus der Bücherwelt vor. Dazu gehören vor allem Romane für Erwachsene, aber auch Kinderbücher, die sie auf ihrer Webseite www.lesefieber.ch laufend bespricht und bewertet.

Manuela Hofstätter (Foto: pd)

Manuela Hofstätter ist in der Branche bestens bekannt, war sie doch selbst Buchhändlerin. Die Neue Zürcher Zeitung hat ihr ein Porträt gewidmet und geschrieben: „Manuela Hofstätter leidet an chronischem Lesefieber.“ Dieses Fieber ist bei der zweifachen Mutter in jedem Satz spürbar. Dieses Lesefieber wird an ihrem Auftritt in Rorschach, wo sie zum ersten Mal auftritt, garantiert auf das Publikum übergreifen. Auf ihrer Webseite finden sich bereits über 1000 Buchbesprechungen. Unter dem Stichwort „Lesefieber on tour“ reist sie quer durch die Schweiz und präsentiert in Bibliotheken und Buchhandlungen ihre Lesetipps. Ihre zweite Heimat ist die digitale Welt. Mit über 10’000 so genannten Followern auf Twitter dürfte sie in diesem Medium einen Rekord erreicht haben. Auch auf Facebook ist Manuela Hofstätter sehr erfolgreich unterwegs.

Manuela Hofstätter ist offizielle Botschafterin für den Schweizer Bücherbon. Ihre Aufgabe besteht darin, einer der schönsten, sinnlichsten und sinnvollsten Geschenkideen zum mehr Popularität zu verhelfen. Seit zwei Jahren berichtet sie ausführlich über den Schweizer Buchpreis und ist in der Jury für die Lesefieber-Feder. Der Anlass mit Manuela Hofstätter in der Bibliothek Rorschach-Rorschacherberg ist kostenlos. Eine Anmeldung bis zum 22. September lohnt sich, denn die Platzzahl im Lesesaal ist beschränkt: bibliothek.rorberg@bluewin.ch. Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein Apéro offeriert. (pd)