Das jazzige & verträumte Italien auf der Sommerbühne

Heute Freitagabend ab 20 Uhr auf der Sommerbühne im Warteggpark: „Sicilia – betörende Düfte, eine Jahrtausende alte Kultur… archaisch ist diese Welt, schön und auch verwirrend.  Selbst das gleissende Licht des Südens vermag das Leid, die Gewalt und die Trostlosigkeit nicht leicht zu vertreiben. Das Leben der einfachen Leute wurde von Melancholie und Stolz geprägt und zugleic ist die Musik verträumt und verspielt.

Ein Akkordeonvirtuose, ein unglaublicher Jazz-Gitarrist und ein Meisterbassist vereinen die klassische Musik Süditaliens mit dem Gestus des Jazz. Kompositionen des Akkordeonisten Sven Angelo Mindeci mit italienischer Musik in einem neuen Gewand.“ (Text/Beitragsbild: ps swsb)

Sven Angelo Mindeci: Akkordeon
Peter Gossweiler: Kontrabass
Simon Kessler: Jazz-Gitarre

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen:




Kommentar hinterlassen zu "Das jazzige & verträumte Italien auf der Sommerbühne"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*