Wieso nicht zum Muttertag mit Mama an ein Konzert?

Die Cellistin, Gesangsvirtuosin und Komponistin Ana Carla Maza, die in Kuba geboren wurde, als Wim Wenders den Film „Buena Vista Social Club“ aufnahm, erschafft ein musikalisches Universum, in dem Jazz, klassische Musik und die Farben Lateinamerikas miteinander verschmelzen. Die erst achtundzwanzigjährige Künstlerin ist auf den Bühnen der grösstsen Jazzfestivals zu Hause, auf der sie mit ihrer Stimme und ihrem Spiel Temperament, Ungezwungenheit und Anmut vermischt. Das Konzert findet kommenden Sonntag, also just am Muttertag, ab 17 Uhr in der Industrie36 in Rorschach statt. (Text/Flyer/Video: pd ind36 abm)

Ana Carla Maza Quartet Caribe – neben dem Konzert im Volkshaus Basel exklusiv in der Schweiz!

  • Ana Carla Maza – acoustic cello + voice
  • Norman Peplow – grand piano
  • Marc Ayza – drums
  • Luis Guerra – cuban percussions

Das Rorschacher Echo verschenkt 5×2 Tickets zu diesem Event. Die ersten 5 Mails, die mich heute mit dem Betreff „Muttertag“ erreichen, räumen ab. Die Gewinner werden per Mail informiert. Eine Kopie geht an den Veranstalter. Viel Glück.

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen: