Das Kornhaus bleibt ein Dauerthema

In den aktuellen Rorschacher Stadtinfos auf Seite 10: „Bis im Frühjahr setzt der Stadtrat im Rahmen von bereits bewilligten Krediten verschiedene Sanierungsmassnahmen am Kornhaus um. Dieses Vorgehen entspricht dem Resultat der öffentlichen Mitwirkung. Danach soll im Übrigen die Gewölbehalle im Erdgeschoss soweit als möglich öffentlich zugänglich gemacht werden, ohne die bestehenden Mieterinnen und Mieter zu verdrängen. Der Stadtrat hat dazu eine breit abgestützte Arbeitsgruppe unter der Leitung von Stadtrat Reto Källi eingesetzt, welche die Anforderungen an einen solchen Kulturraum formulieren und einen Vorschlag für die Neuorganisation der Gewölbehalle unterbreiten soll. Nach einer ersten Sitzung im letzten Jahr sollen die Arbeiten Anfang 2024 wieder Fahrt aufnehmen.“

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen:




Kommentar hinterlassen zu "Das Kornhaus bleibt ein Dauerthema"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*