Auch der Bund sagt Ja zum Autobahnanschluss

Die Staatskanzlei St.Gallen hat heute Nachmittag noch nachstehende Medienmitteilung verschickt.

Auch der Bundesrat sagt Ja zum Autobahnanschluss in Witen

Der Kanton St.Gallen, die Stadt Rorschach sowie die Gemeinden Goldach und Rorschacherberg freuen sich, dass der Bundesrat das Projekt für den Bau des A1-Autobahnanschlusses Witen mit Zubringer genehmigt hat. Der Entscheid ist ein Meilenstein für die regionale Verkehrslösung und die Umsetzung des Masterplans «AutobahnanschlussPlus – mehr als eine Strasse».

Die Stimmberechtigten der Stadt Rorschach und der Gemeinde Goldach gaben 2019 mit ihrem Entscheid zur Kostenbeteiligung der Gemeinden an der «Kantonsstrasse zum See» grünes Licht für die Weiterbearbeitung des Gesamtprojektes «AutobahnanschlussPlus». Seither liefen die anspruchsvollen Planungsarbeiten der verschiedenen Teilprojekte im Hintergrund weiter.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat das Projekt für den A1-Autobahnanschluss Witen in dieser Zeit weiterentwickelt, sodass der Bundesrat nun darüber befinden konnte. Der positive Entscheid aus dem Bundeshaus freut die Regierung des Kantons St.Gallen, den Stadtrat Rorschach sowie die Gemeinderäte Goldach und Rorschacherberg und ist eine bedeutender Meilenstein im Gesamtprojekt.

Nach der Zustimmung des Bundesrats zum A1-Autobahnanschluss Witen kann auch das kantonale Projekt «Kantonsstrasse zum See» weiter vorangetrieben werden. Das Tiefbauamt des Kantons St.Gallen erarbeitet in enger Abstimmung mit der Region das entsprechende Genehmigungsprojekt. Die entsprechende Botschaft wird anschliessend von der Regierung beraten und verabschiedet. Schliesslich erfolgt die Behandlung im Kantonsrat. Es ist vorgesehen, das Bundesprojekt A1-Autobahnanschluss Witen und das kantonale Projekt «Kantonsstrasse zum See» im Jahr 2025 koordiniert zur Auflage zu bringen.

Das Gesamtprojekt «AutobahnanschlussPlus» wird den Verkehr in der Region entflechten und so separate und sichere Wegführungen für Fussgängerinnen und Fussgänger, Velofahrende sowie flüssigen Verkehr für den öV und Autofahrende schaffen. Durch die Verlegung des motorisierten Verkehrs an den Siedlungsrand sollen die Zentren von Rorschach und Goldach belebt werden und sich zu Orten der Begegnung entwickeln. Zusätzlich werden mit dem Gesamtprojekt Arbeitsplätze gesichert. Das Gesamtprojekt «AutobahnanschlussPlus» ist mehr als eine Strasse und soll der Region ein Plus an Lebensqualität, Freiräumen, Begegnungszonen und Entwicklung bringen. (pd Sk)

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen:




Kommentar hinterlassen zu "Auch der Bund sagt Ja zum Autobahnanschluss"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*