In Amriswil wäre mehr drin gelegen…

Pfütz Keel hat nachstehenden Matchbericht verfasst:

Unverdiente Niederlage!
Nach sieben ungeschlagenen Spielen muss der FC Rorschach-Goldach 17 den Platz in Amriswil mal wieder als Verlierer verlassen (letzte Niederlage 2.10.2021 in Weesen). Die Niederlage war absolut nicht zwingend. Oliver Baumann alleine hätte gut und gerne drei Tore erzielen können.

Das Spiel auf dem Tellenfeld Nebenplatz begann mit viel Kampf. Das Pressing von beiden Mannschaften erforderte viel Aufmerksamkeit in den Köpfen der Spieler. Dabei führten die Gastgeber die feinere Klinge und erspielten sich schnell die eine oder andere gute Torchance. Die langen Bälle aus der Abwehr der Gastgeber versandeten jeweils in der stabilen Abwehr der Thurgauer. Nach 20 Minuten rettete Nemanja Babic erstmals in extremnis.

Penalty führte zum Führungstor
Den besten Angriff der Gäste lancierte Julian Haag über die linke Seite. Seinen präzisen Flankenball köpfte Oliver Baumann an die Querlatte (27.)  Im Gegenzug entwischte der flinke Gabriel Sidler der Rorschach-Goldach 17 Abwehr. Das Tackling von Patrice Baumann wertete der Schiedsrichter als Foulspiel und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Silvan Eggmann verwertete unhaltbar zum 1:0.

Danach wogte das Spiel bis zur Pause hin und her. Den Weitschuss von Antonio Mihaylov wehrte Jordi Forster problemlos ab. Auf der Gegenseite klärte auch Nemanja Babic einige heikle Situationen.

Spiel auf ein Tor
Nach der Pause starteten die Gäste furios, waren gewillt möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen. Bereits in der 53. Minute hätte der Ausgleich fallen müssen. Den präzisen Flankenball köpfte Oliver Baumann, zum Entsetzen aller, neben dem Tor vorbei. Den Flankenball von Gilvan Wagner da Silva verpasste Julian Haag nur knapp (56.). Die Einwechslung (62.) von Adrian Morina brachte nochmals neuen Schwung in den Sturm der aufopfernd kämpfenden Gäste. Eine Viertelstunde vor Schluss knallte Oliver Baumann den Ball aus sieben Meter an den Pfosten, der Nachschuss von Adrian Morina landete im Seitennetz. Zwei Freistösse aus besten Positionen durch Patrice Baumann und Adrian Morina (75.) brachten nichts ein. Auch in der 82. Minute war grosse Verwirrung im Strafraum der Gastgeber, welche jedoch kein Spieler der Gäste ausnützen konnte. Einen perfiden Weitschuss von Adrian Morina lenkte Jordi Forster souverän zur Seite (84.)

Mit dem zweiten Angriff nach der Pause in den Strafraum der Gäste gelang dem FC Amriswil der zweite, entscheidende Treffer. Claudio Lämmler erzielte im Nachschuss das Siegestor für die Thurgauer (88.)

Der FC Rorschach-Goldach 17 empfängt nächsten Samstag, 26.3.2022, 16 h, den FC Kreuzlingen, welcher am Wochenende gegen den FC Chur 0:0 spielte.

Tellenfeld (Nebenplatz), 120 Zuschauer

Rorschach-Goldach 17: Babic, Jung, P. Baumann, Banovic, Y. Baumann (N. Schumacher), Wagner da Silva, M. Schumacher, Lovric (Liechti), Mihaylov, Haag (Morina), O. Baumann

Tore: 27. Eggmann (P) 1:0, 88. Lämmler 2:0

Rorschach-Goldach 17 ohne Niklaus, Janjatovic, Meister, Bosshart. (Text: eke / Bilder: lisaphotography)