Was man aus einem Rorschacher Projekt lernen kann…

Die Rorschacherin Barbara Camenzind hat für das Magazin „Thurgaukultur.ch“ einen spannenden Artikel verfasst. Und dabei direkt Bezug (sie war ja als Schatzsucherin Mitakteurin) auf das mittlerweile bereits 10 Jahre zurückliegende Projekt „Stadt als Bühne – szenische Eingriffe in den Stadtkörper“ genommen. Es lohnt sich immer wieder, in dieses phantastische Projekt einzutauchen. Ein Ideenpool, der heute noch dafür sorgen könnte, Rorschach neu zu definieren.