Wie beim Leiterlispiel: Zurück auf Feld 1

Der gestrige Wahlgang rund um den noch zu vergebenden Sitz im Rorschacher Stadtrat hat keine Entscheidung gebracht. Keiner der drei offiziellen Kandidaten das absolute Mehr erreicht. Sogar sehr deutlich nicht. Somit kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Den 2. Wahlgang für ein Mitglied des Stadtrates hat der Stadtrat auf den 26. September 2021 angesetzt. Die entsprechenden Wahlvorschläge müssen bis Freitag, 23. Juli 2021, 11.30 Uhr, bei der Stadtkanzlei, Hauptstrasse 29, Rorschach, eingereicht werden. Das entsprechende Formular für die Einreichung von Wahlvorschlägen kann der Homepage der Stadt Rorschach (www.rorschach.ch) entnommen werden.

Reto Kaelli hat bereits gestern angekündigt, dass er am 2. Wahlgang antreten wird. Giusi Guerreri wird zusammen mit der CVP die Situation in den nächsten Tagen analysieren und dann eine Entscheidung treffen. Andreas Kern darf als Parteiloser auf ein erstaunlich gutes Ergebnis zurückblicken. Er wird zuerst darüber schlafen und sich ebenfalls in den nächsten Tagen entscheiden, ob er nochmals antritt. Hier nochmals die gestrigen Resultate:

Zweite Wahlgänge sind in vielerlei Hinsicht wie ein „Neustart“. Da können neue Kandidaturen eingereicht werden. Die Wahl beginnt von vorn. Am 23. Juli wissen wir, wer antritt. Am 26. September reicht dann das effektive Mehr. Das heisst: Wer am meisten Stimmen hat ist dann gewählt.