Der nächste digitale Männer-Apéro steht bevor

Das nächste Thema lautet: „Verletzlichkeit – persönlich, gesellschaftlich, weltweit“ und der traditionelle Männer-Apéro findet am kommenden Freitag, 19. Februar 2021, ab 20 Uhr in digitaler Form statt.

Markus Lüscher, der den Abend moderiert, schreibt dazu: „Wir fühlen uns als Herrscher dieses Planeten, beuten ihn aus und zerstören immer mehr. Wir halten uns für unbesiegbar und doch werden wir aktuell von den kleinsten der Lebewesen, der Viren, im Schach gehalten. Diese Viren haben erreicht, was alle Umweltschutzbewegungen nicht geschafft haben: Sie haben den Flugverkehr grösstenteils lahmgelegt, die Industrieproduktion in Deutschland hat um mindestens 5% abgenommen und der Erdölverbrauch hat so stark abgenommen, dass während des Lockdowns im März/April die Erdölpreise ins Bodenlose fielen. Dies hängt zusammen mit unserer angeborenen Risikowahrnehmung. Einzelne gehäuft auftretende tödliche Ereignisse wirken viel stärker als über die Zeit verteilte Risiken, die ebenso tödlich sind. – Darüber möchte ich mit euch diskutieren.“ Weitere Details findet man auf der Homepage.

Ein Diskussionsabend für Männer jeglichen Alters. Der Anlass wird als Zoom-Meeting durchgeführt. Wer teilnehmen will, möge sich bis spätestens morgen Mittwoch, 17. Februar 2021 bei Pfr. Pius F. Helfenstein per Mail anmelden. Danach erhalten die Teilnehmenden den Zugangscode für das eigentliche Meeting.