„Laden zu heisst nicht, dass wir nicht da sind“

Gestern hat der Bundesrat einen weiteren Lockdown ausgerufen. Das kennen wir mittlerweile und nebst den Beizen müssen nun auch Läden schliessen, die keine Waren des täglichen Bedarfes anbieten. Teile des Rorschacher Gewerbes haben diese Entwicklung kommen sehen und sich entsprechend bereits im Vorfeld auf die neue Ausgangslage vorbereitet. So beispielsweise die Buchhandlung WörterSpiel, die während dem Lockdown ab Montag während der Schliessungsphase telefonisch von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 und 12 Uhr erreichbar bleibt. Und per Mail natürlich rund um die Uhr. Eine Auslieferung der Bestellungen erfolgt zeitnah (Milchkastenlieferung mit Rechnung) und weiterhin ist ein Versand von Gutscheinen möglich und selbstverständlich wird auch eine Geschenksverpackung angeboten. Abgeklärt wird jetzt noch, wie weit eine sogenannte „Pickstation“ (also eine Abholstation) eingerichtet werden kann.

Das Rorschacher Echo wird jene Läden hier erwähnen, die mit besonderen Massnahmen auf die neue Herausforderungen reagieren. Dieser Dienst ist während dem Lockdown gratis.