Ein perfekt zu Rorschach passendes Konzept

Seit nunmehr einem Jahr betreibt Nermin Kuc an der Signalstrasse 25 in Rorschach den SportTreff. Und wie es der Lokalname umschreibt, hat in diesem Restaurant das weltweite Sportgeschehen einen ganz zentralen Stellenwert. Man kann sich den vielen Bildschirmen gar nicht entziehen, die einem einen Einblick in die vielen Sportarten bieten. Und nicht etwa als Aufzeichnung, sondern live vom Ort des Geschehens. Aktuell sind es natürlich Spiele rund um Eishockey und Fussball, die ganz gross im Interesse stehen. Nicht nur die heimischen Ligen kommen zum Zug, sondern natürlich auch die Champions League. Aber es werden grundsätzlich alle Sportarten und sämtliche Fussball-Ligen gezeigt.

Der SportTreff in dieser Art ist einzigartig in unserer Region. Man kennt das eher in Grossstädten oder im Ausland. Es erstaunt nicht, dass Nermin Kuc ein internationales Publikum hat. Bei ihm sind alle Willkommen, denn der Sport führt parallel Gesellschaft und Kulturen zusammen. Es ist ihm gelungen, seinen SportTreff in Rorschach zu positionieren. Sport ist von weltumspannendem Interesse, weckt Emotionen und hält die Spannung hoch. Und erst recht in Coronazeiten. Und mit Freunden am Tisch zu sitzen und gemeinsam ein Spiel anzuschauen ist halt immer noch attraktiver, als alleine daheim Trübsal zu blasen. Aber natürlich nur, wenn man die notwendigen Schutzmassnahmen einhält. Das ist auch im SportTreff ganz zentral – täglich von 7 bis 23 Uhr. Die Öffnungszeiten ändern sich erst wieder, wenn es die Corona-Vorgaben erlauben.

Heute Abend werden übrigens Champions League-Spiele gezeigt. Morgen selbstverständlich auch. Eintauchen in diese Atmosphäre muss man aber selber.