Auch der Kanton St.Gallen reagiert auf die Fallzahlen

Auch in unserem Kanton ist die Zahl der laborbestätigten Coronafälle stark angestiegen und mit 202 positiven Tests wird heute ein neuer Negativrekord verzeichnet. Auch die sogenannte Positivitätsrate der Coronatests ist ebenfalls angestiegen: In der Vorwoche lag sie noch bei 9,1 Prozent, in dieser Woche bereits bei 15,5 Prozent. Nachstehend das Lagebulletin von heute.

 

Deshalb hat die St.Galler Regierung soeben weitere Massnahmen zur Eindämmung des Virus gefällt. So gilt ab morgen Samstag im Kanton SG:

  • Maskenpflicht ab Gruppen von 30 Personen
  • Tanzverbot in Clubs und Bars
  • Sitzpflicht bei der Konsumation
  • Contact-Tracing-Team wird ausgebaut

„Da es bei privaten Veranstaltungen keine Schutzkonzepte gebe, sei auch klar, dass dort mehr Ansteckungen geschehen. Deshalb gilt ab morgen Samstag eine Maskenpflicht bei öffentlichen sowie privaten Veranstaltungen ab 30 Personen. Das gelte für den Turnerabend, fürs Konzert, fürs Familienfest, für den Apéro und in Clubs und Bars“, heisst es in der Medienkonferenz weiter. Immerhin verzichtet die Regierung vorderhand auf die Einführung einer generellen Maskenpflicht. Sollten die beschlossenen Massnahmen nicht genügend greifen, behält sich die Regierung jedoch vor, diese einzuführen.

Bleibt gesund, ihr da draussen!!




Kommentar hinterlassen zu "Auch der Kanton St.Gallen reagiert auf die Fallzahlen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*