Nochmals einige Impressionen von Darios SUP-Streich

Nach 6 Stunden und 39 Minuten hatte gestern Dario Aemisegger mit 16’384 Paddle-Schlägen die 43.8 Kilometer lange Strecke der Dreiländerquerung bewältigt und seinen dritten SUP-Bodensee Rekord geschafft. Bei schönem Sonnenschein sei er in Rorschach gestartet, sagte der begeisterte Stand Up Paddler, der nun schon seinen dritten Rekord auf dem Bodensee geschafft hat. Ab Lindau sei es dann bewölkt gewesen – optimale Bedingungen fürs Paddeln. Ihm sei der bedeckte Himmel vorgekommen wie eine Assistentin, die netterweise einen Sonnenschirm über ihn gehalten hat. Erst bei der Einfahrt in Rorschach hat sich der Himmel wieder gelichtet, damit der erneute Rekord bei strahlendem Sonnenschein gefeiert werden konnte. Der glückliche Dario Aemisegger meinte, sein nächstes Projekt sei der Liegestuhl am See. Er legt allen Stand Up Paddlern ans Herz, eine der drei Strecken oder auch alle drei zu paddeln und das Südufer des idyllischen Bodensees in vollen Zügen zu geniessen. Hier noch einige Impressionen rund um die Zieleinfahrt im Rorschacher Hafen.

Dario hatte nach seiner Zieldurchfahrt alle Hände voll zu tun, um den vielen Medienanfragen gerecht zu werden.




Kommentar hinterlassen zu "Nochmals einige Impressionen von Darios SUP-Streich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*