Zurück zu den soliden musikalischen Werken von früher

Turi Dietrich wurde gestern für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Stadtmusik Rorschach geehrt.

Die Stadtmusik Rorschach hat gestern unter der Leitung von Dirigent Guido Schwalt ihr erstes Jahreskonzert mit dem Titel «Sound Classics» im sozusagen voll besetzten Carmen Würth Saal vorgetragen. Heute Nachmittag um 15 Uhr wird das gleiche Konzert am gleichen Ort nachmals gespielt. Das Konzertprogramm führt das Publikum, in Zeiten der allgegenwärtigen Digitalisierung und moderner Streamingdienste, zurück zu den soliden musikalischen Werken der Vergangenheit. In den letzten Monaten hat die Stadtmusik Rorschach intensiv am musikalischen Programm gearbeitet. Zusätzlich setzte Moderator und Gesangssolist Bruno Augustoni gekonnte Akzente. Hier einige Impressionen von gestern Abend.

Nach den intensiven Projekten der vergangenen Jahre wird 2020 für die Stadtmusik Rorschach ein eher ruhiges Jahr. Die Zeit wird genutzt, das grosse Jubiläum „200 Jahre Stadtmusik Rorschach“ im Jahr 2022 organisatorisch vorzubereiten und diesem Anlass damit einen würdigen Rahmen zu schaffen. Erste Informationen sind voraussichtlich Ende 2020 erhältlich.




1 Kommentar zu "Zurück zu den soliden musikalischen Werken von früher"

  1. Was wir, meine Frau und ich erlebt haben, ist wirklich erste Sahne. Schon die vielen Ohrwürmer aus der analogen Musikzeit waren eingängig. Wie sie Guido Schwalt arrangiert und interpretiert hat, war super. Man merkte den ganzen Abend, wie der Teamspirit dazu beitrug, die Emotionen zum Publikum zu tragen. Sicher trägt auch der hohe Frauenanteil dazu bei. In der Moderation brachte Bruno Augustoni die Geschichten der Stücke sehr anschaulich rüber, und mit seinen Gesangseinlagen riss er einem förmlich von den Socken. Es war einfach ein super Abend, und du lieber Res hast die tolle Stimmung mit deinen Bildern hervorragend ausgedrückt, danke.
    Danke an alle Beteiligten, die den Abend in dieser Form ermöglicht haben – zwei begeisterte Oldies.

Kommentare sind deaktiviert.