Gut und Böse im Spiegel der Gesellschaften

Der erste Männer-Apéro im neuen Jahr findet am kommenden Freitag, 17. Januar 2020, 20 Uhr, im Treffpunktraum der Kirche statt.
„Der Westen hält seine Staatsform (Demokratie) für die Beste und möchte auch andere Gesellschaften zur Demokratie bringen. Länder, die sich dem widersetzen werden unter anderem als «Achse des Bösen» bezeichnet und gelten als rückständig. Aber ist der Westen wirklich so gut wie er denkt? – Der hemmungslose Raubkapitalismus, der zur Zerstörung aller Lebensräume und Verschleuderung von Ressourcen führt, kann doch nicht Modell sein für die ganze Welt.
Es braucht ein Umdenken und neue Gesellschaftsmodelle mit schonenderem Umgang mit der Natur und anderen Gesellschaften. Darüber möchten wir diskutieren und versuchen, uns in die Lage der nicht westlichen Gesellschaften zu versetzen. Ein Diskussionsabend für Männer jeglichen Alters – durch den Abend führt Dr.med. Markus Lüscher vom Männer-Apéro-Team“, heisst es in der Einladung.