Interessante Vernissage von Heft 5 in der Schmiede

Beide Orte waren gestern speziell: Einerseits das Ambiente auf dem Lindenplatz, wo im Rahmen von „Advent auf dem Lindenplatz“ einige Passagen aus Heft 5 des Kulturhistorischen Vereins Rorschach vorgelesen wurden. Und dann natürlich die Schmiede Zwissler, die das zauberhafte Drumherum rund um diese Vernissage bildete. Das Heft 5 präsentiert sich fast als „Archivschatz“. Beiträge wie „Rorschach als Zeitungsstadt“ oder „Immer wieder Liebeslieder“ oder auch ein Rückblick mit dem Titel „Uferloses Flugobjekt“ lassen Erinnerungen hochkommen. Und vor allem die alten Bilder sind eigentliche Perlen. Das aktuelle Heft umfasst 62 Seiten und gehört eigentlich unter jeden Christbaum. Kaufen kann man die Hefte in der Buchhandlung WörterSpiel in Rorschach. Weitere Bezugsquellen findet man hier. Hier einige Schnappschüsse von gestern Abend:

Alle fünf bisher erschienenen Hefte auf einen Blick.

Würde sich ja als ganz spezielles Weihnachtsgeschenk geradezu aufdrängen …

In der Zwissler Schmiede war es gestern Abend ein bisschen eng …

Richi Lehner (links) und Peter Müller führten gestern durch die Vernissage.

Am Donnerstag hat das Tagblatt noch eine schöne Begleitgeschichte zu Peter Müller veröffentlicht, der aktiv an der Gestaltung dieser Hefte mitwirkt: