Fussballerische Feinkost in der Wartegghalle

Vier Turniere, besetzt mit Teams aus dem Spitzenbereich des Junioren- und Juniorinnen-fussballs, wurden am vergangenen Wochenende vor zahlreichem Publikum in der Goldacher Wartegghalle ausgespielt.

Den Anfang machten die U13 Team, welche sich mit FE12 Mannschaften aus Wil, St. Gallen und Rheintal-Bodensee massen. Erfreulicherweise erspielten sich die Einheimischen nach einem überraschenden Sieg gegen den Favoriten SC Brühl die Finalteilnahme. Dort war aber gegen das starke Team aus Uzwil Endstation. Damit gelang dem Aussenseiter FC Uzwil ein verdienter Turniersieg.

FC Uzwil

Zum ersten Highlight entwickelte sich das FF15-Turnier. Die vier «Grossen» FC Basel. Grasshoppers, FC Aarau und FC St. Gallen massen sich mit den regionalem Mädchenteams aus Weinfelden, Gossau, Uzwil und dem FC Rorschach-Goldach 17. In der Vorrunde setzten sich die arrivierten Teams schliesslich durch und machten den Turniersieg unter sich aus. In einem hochstehenden Finale bezwangen die Spielerinnen aus Basel die Grasshoppers in Anwesenheit der U19 Nationaltrainerin Nora Häuptle sicher und verdient mit 5:0. Mit ihrer Pokalübergabe setzte sie dem Turnier das so genannte Sahnehäubchen auf.

FC Basel

Ähnlich wie am Vortag setzte es im Turnier der U15 Teams einige Überraschungen ab, konnten sich doch von den drei teilnehmenden FE14 Teams nur der FC Wil für die Halbfinals qualifizieren. In einem höchst spannenden Finalspiel holte die C-Promo-Mannschaft aus Bassersdorf gegen den Coca-Cola-League Vorrundensieger SC Brühl mit einem 3:2 Erfolg die Siegertrophäe.

FC Bassersdorf

Am Sonntagnachmittag weilten die beiden FC St. Gallen Spieler Axel Bayakoko und Fabio Solimando für eine Autogrammstunde dem Turnier bei. Das FE13 Turnier war auch dieses Jahr mit Teams besetzt, welche in der Nordostschweiz zu den besten der Kategorie gehören.

Im kleinen Final bezwang das Team Südostschweiz (Graubünden) das Team Thurgau und holte sich so den 3. Rang. Das Finalspiel zwischen Den FC Aarau und dem FC St. Gallen endete nach der regulären Spielzeit mit einem Unentschieden. Die Entscheidung musste im Penaltyschiessen fallen. Mit einer tollen Abwehr bescherte der St. Galler Keeper seinem Team den umjubelten Turniererfolg, womit der FC St. Gallen weiterhin als Titelverteidiger dasteht. Aus den Händen des Turniersponsors Hakan Toptas (Storen am See und IBT Personal) durfte das gesamte Team den Siegerpokal entgegennehmen.

FE 13-Teams vereint

Ein toller Abschluss zweier geglückter Turniertage in der Goldacher Wartegghalle, welcher unter anderem dank dem grossen Engagement der Helfer und Schiedsrichter aus den Reihen des FC Rorschach-Goldach 17 zu Stande kam. Die zahlreich anwesenden Zuschauer wurden jedenfalls mit spektakulären Spielzügen und zum Teil sensationell erzielten Toren verwöhnt. (Text/Bilder: pd/ha)




Kommentar hinterlassen zu "Fussballerische Feinkost in der Wartegghalle"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*