Die Jungfreisinnigen Rorschach organisieren Podium

Am Mittwoch, dem 09. Oktober, ist im Rorschacher Echo ein Artikel publiziert worden, dessen Verfasser sich zum geplanten Autobahnanschluss in der Region äussern. In dem Schreiben werden fehlende Mitbestimmungsrechte der jungen Bevölkerung und die unklaren zukünftigen Auswirkungen beklagt. Die Jungfreisinnigen Rorschach widersprechen dieser Aussage und organisieren eine öffentliche Podiumsdiskussion zwischen den beiden Komitees. Dieses findet am Montag, 4. November 2019, in der Aula in Goldach statt. Hier die ganze Medienmitteilung im Wortlaut:




2 Kommentare zu "Die Jungfreisinnigen Rorschach organisieren Podium"

  1. Gratuliere den Jungfreisinnigen zu diesem Podiums-Gespräch.(die alten Herren waren
    absolut fehl am Platz) Langsam habe ich das Gefühl den Gegern gehen die Argumente aus

  2. Die „jungen Herren“ der Gegner werden sich sicher zu Wort melden!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*