Begegnungszone in der Trischli- und Feuerwehrstrasse

Die Stadtkanzlei Rorschach hat soeben nachstehende Medienmitteilung verschickt:

Begegnungszone in der Trischli- und der Feuerwehrstrasse

Die Trischli- und die Feuerwehrstrasse sind seit Herbst 2018 fertig gestellt. Der Fokus der Gestaltung lag auf der Erhöhung der Wohn- und Aufenthaltsqualität der Strassenabschnitte, so dass diese deren Anwohnern neben Parkplätzen nun ein Angebot an Spiel und Freiflächen bieten können. Die derzeitige Signalisation lässt ein Spielen auf den Strassen allerdings rechtlich nicht zu. Aus diesem Grunde wurde ein Gutachten für die Einführung einer Begegnungszone erstellt. Dieses Gutachten ist für die Verkehrsanordnung der Begegnungszone durch die Kantonspolizei erforderlich.

Durch die Einführung von Begegnungszonen wird die Wohnqualität in der dicht bebauten Innenstadt erhöht. Die Erfahrungen bei den bereits umfunktionierten Strassenabschnitten der Geren- und der Bogenstrasse sind durchwegs positiv. Der Stadtrat hat daher der Begegnungszone in der Trischli- und der Feuerwehrstrasse zugestimmt und die Kantonspolizei St. Gallen darum ersucht, die entsprechende Verfügung der Begegnungszone zu erlassen.

EDV-Verkabelung Schulhaus Burghalde

Der Stadtrat hat die ETAVIS Grossenbacher AG, Rorschach, mit der Ausführung der EDV-Verkabelung im Schulhaus Burghalde mit Kosten von rund Fr. 95‘000.– beauftragt.

Baubewilligung erteilt

  • Wüthrich Wohnen & Handel AG, Andwil, für Ersatz Rollläden an der Reitbahnstrasse 16.

Erteilung bzw. Verlängerung Gastwirtschaftspatente an

  • Saied Heydari, Uzwil, für das Restaurant «Brillant», an der Signalstrasse 5, bis 31. Dezember 2020;
  • Fata Samardzic, St. Margrethen, für das Restaurant «Route 66 Rorschach», an der Reitbahnstrasse 21, bis 31. Dezember 2020;
  • Svetlana Nedeljkovic, St. Gallen, für das Restaurant Sky Bar», an der Hauptstrasse 54, bis 31. Dezember 2021.

Der Stadtrat hat ausserdem

  • einen Nachtragskredit in der Höhe von Fr. 20’000.– für die Anschaffung eines neuen Holzhäckslers samt Zubehör gesprochen. Der Holzhäcksler der Stadtgärtnerei steht seit Jahresbeginn defekt zur Reparatur. Die Maschine ist über 30 Jahre alt und entspricht nicht mehr den heutigen Sicherheitsanforderungen. Auch sind gewisse Ersatzteile nicht mehr lieferbar. Eine Reparatur der Maschine ist nicht mehr möglich. Auf die Baumschnittsaison (ab Herbst) hin muss die Maschine zwingend ersetzt werden;
  • Nick Holderegger, St. Gallen, als neuen Gärtner bei der Stadtgärtnerei per 1. Dezember 2019 sowie Pinar Hildebrandt, Romanshorn, per 1. Oktober 2019 als temporäre Floristin bei der Stadtgärtnerei gewählt. Ihre Anstellung ist befristet bis Ende Jahr;
  • die Bauabrechnung bezüglich Sanierung Seminarweiher mit Gesamtkosten von rund Fr. 253’500.– genehmigt. Die Abrechnung schliesst demnach mit Minderkosten in der Höhe von Fr. 246’000.–. Ein günstigerer Entsorgungsweg war hauptsächlich die Ursache für die deutlichen Minderkosten. (sk)




Kommentar hinterlassen zu "Begegnungszone in der Trischli- und Feuerwehrstrasse"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*